Faszination Naturfilz

Die Summe vieler
positiver Eigenschaften

Filz wird heutzutage meist aus Synthetikfasern hergestellt und auf chemischem Weg verfestigt. Nicht nur billig im Preis, sondern auch in der Qualität – und ökologisch bedenklich. Unser Filz hat damit nichts am Hut. Ultner Alpschurwollfilz ist ehrlich, bodenständig und authentisch. Ein echtes Naturprodukt.

Beweis gefällig? Liefern wir dir gerne. In Form von feinen Kräutern und Gräsern, die da und dort aus der Oberfläche unserer Naturfilze sprießen. Diese „Rückbleibsel“ aus dem natürlichen Lebensraum unserer Schafe bezeugen, dass die Wolle nicht mit Chemikalien totbehandelt wurde, sondern dass sie lebt und in den Bergauf Produkten mit all ihren Besonderheiten und Werten weiterlebt.

UNSER QUALITÄTSMERKMAL

Bei Bergauf siehst du das Gras wachsen

10 gute Gründe
für Ultner Alpschurwollfilz, mindestens!

bergauf filz 1

Kälte- und wärmeisolierend

Echter Wollfilz isoliert hervorragend gegen extreme Temperaturen und wirkt deshalb im Winter wärmend und im Sommer kühlend. Ein hochwertiger Ganzjahresstoff.

bergauf filz 3

Atmungsaktiv

Da er zu 100% aus reiner Schafschurwolle besteht und im Gegensatz zu Kunstfilz keine Synthetik enthält, ist Bergauf Filz stark atmungsaktiv.

bergauf filz 5

Schadstoffrei

Als 100%iges Naturprodukt enthält Bergauf Filz keinerlei Lösungsmittel oder Schadstoffe. Ganz im Gegenteil: Umweltgifte filtert er aus der Luft und bindet sie.

bergauf filz 7b

Schmutzabweisend

Durch die schmutzabweisende Eigenschaft von Bergauf Filzprodukten genügt ein regelmäßiges Lüften oder ein leichtes Abtupfen mit einem feuchten Tuch.

bergauf filz 9b

Schwer entflammbar

Selbst bei direkter Feuereinwirkung und starker Hitze geht Filz nicht in Flammen auf, sondern verkohlt lediglich. Ein großer Pluspunkt bei der Raumgestaltung.

bergauf filz 2

Feuchtigkeits-
regulierend

Er kann große Mengen an Flüssigkeit aufnehmen, ohne sich nass anzufühlen. Bei trockener Umgebung gibt Naturfilz die Feuchtigkeit rasch wieder ab.

bergauf filz 4b

Hautfreundlich

Fein verkämmt, weich und kuschelig – mit diesen Qualitäten ist unser Naturfilz besonders hautfreundlich und angenehm in der Haptik.

bergauf filz 6

Schalldämmend

Keiner schluckt den Schall so gut wie Wollfilz. Seine dichte Faserstruktur fängt störende Geräusche auf und neutralisiert sie. Eine Wohltat für Ohren und Nerven.

bergauf filz 8b

Strapazierfähig

Warum Bergauf Filz so robust und druckbelastbar ist? Weil er aus echten Wollfasern besteht, die sich beim Walken besonders fest miteinander verhaken.

bergauf filz 10

Nachwachsend und abbaubar

Bergauf bezieht die Wolle von Ultner Schafzüchtern, die ihre Tiere zweimal im Jahr scheren. Produkte aus Wollfilz können nach dem Gebrauch kompostiert werden.

KURZ UND BÜNDIG ERKLÄRT

Von der Rohwolle zum Filz

Wusstest du, dass das Wort Filz vom westgermanischen „filta“ kommt, was soviel wie „gestampfte Wollmasse“ bedeutet? Wie diese nicht gewebte Textilie aus ungeordneten, miteinander verbundenen Schafwollfasern in der Wollmanufaktur Bergauf hergestellt und weiterverarbeitet wird, erfährst du hier.
Start

Wolle sammeln & reinigen

Ungefähr 5 Tonnen Rohwolle, so viel verarbeitet unsere Wollmanufaktur Bergauf jährlich. Die Wolle stammt von unseren Ultner Bergschafen – die mit der gewölbten Nase und den langen Hängeohren. Zur Schafschur im Frühjahr und im Herbst wird sie von unseren Mitarbeiterinnen eingesammelt, gewaschen und getrocknet.

Kardieren

Jetzt kommt unsere „alte Dame“ ins Spiel: unsere Kardiermaschine aus dem Jahr 1930. Trotz ihres musealen Charakters erledigt sie ihre Arbeit mit Präzision und in hoher Geschwindigkeit. Das Kardieren, auch Kardätschen oder Krempeln, dient dazu, die ungeordneten Wollfasern zu vereinzeln und in eine Richtung auszurichten. Anschließend liegen die Fasern gleichmäßig und aufgelockert nebeneinander und bilden einen weichen Vliesstoff.

Nadelfilzen

Bei Bergauf werden verschiedene Verfahren zur Herstellung von Filz eingesetzt. Eines davon ist das Nadelfilzen. Dabei kommt eine Maschine zum Einsatz, die mit vielen speziellen Nadeln bestückt ist. Die Nadeln sind mit Widerhaken versehen – wie kleine Harpunen. Durch ständiges Aus- und Einstechen in das Wollvlies verbinden sich die einzelnen Fasern miteinander und mit der Zeit ergibt sich ein festes verfilztes Gewebe.

Nassfilzen

Das Nassfilzen wird auch Walkfilzen genannt. Dazu wird der Vliesstoff mit warmem Wasser und Seife behandelt. Das warme Wasser sorgt dafür, dass sich die Schuppen der Wollfasern öffnen, wie bei einem Tannenzapfen. Durch gleichzeitigen Druck und kreisförmige Bewegungen in der Filzmaschine verketten sich die schuppenartigen Faseroberflächen miteinander und werden zu einem sogenannten Gewirke – dem eigentlichen Filz.

Zuschneiden und Nähen

Kreative Schaffenskraft ist eine unserer Stärken. Vom Hut bis zu den Pantoffeln, vom Rucksack bis zum Brotkörbchen, von der Kapuzenjacke bis zum Sitzkissen. Unser hochwertiger Bergauf Wollfilz inspiriert uns zu immer neuen Wohlfühlprodukten. Egal, für welches Lieblingsstück aus unserer Bergauf Familie du dich entscheidest: wir wünschen dir viel nachhaltige Freude damit!

Fertig