Unser
Geschäft

Unser
Team

Unsere
Genossenschaft

Unsere
Manufaktur

Unser Geschäft

Unser Team

Unsere Genossenschaft

Unsere Manufaktur

geschaeft ulten
MITTEN IM ULTENTAL

Das Geschäft in St. Walburg

Anfassen erlaubt! In unserer Wollmanufaktur mit eigenem Verkaufsgeschäft kannst du unsere Bergauf Produkte live und mit allen Sinnen erleben. Schau dich hier ungestört um, stöbere nach Herzenslust und lass dich individuell beraten.

Was unser Geschäft besonders macht: es gibt hier Klassiker, Bestseller, Neuheiten und Design-Unikate. Aber wir haben auch jederzeit ein offenes Ohr für Sonderwünsche und machen möglich, was uns möglich ist. Auf persönliche Maßanfertigungen musst du ca. 2 bis 3 Wochen warten.

Neugierig? Wir freuen uns auf dich!

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag
10.00 bis 12.00 und 14.30 bis 17.30 Uhr
Gewerbezone Schmiedhof 349
39016 St. Walburg (BZ)
Telefon +39 329 272 2105

WEGBEREITER MIT WEITBLICK

Die Menschen 
hinter Bergauf

Hinter Bergauf stehen Menschen, die von der Sache überzeugt sind. Die mit Kopf und Herz ihre Stärken einbringen. Und die stolz darauf sind, das Filzhandwerk aufrecht zu erhalten, um ihrem Tal und seinen Menschen eine Zukunft zu sichern. Ohne unser rühriges Team würde die große, bunte Vielfalt der Bergauf Welt niemals zustande kommen.

Ein Danke an alle!

bgf web mitarbeiter 600x400 1

Waltraud Schwienbacher

INITIATORIN
„Die Natur ist die höchste Hochschule, an der wir studieren können.“
bgf web mitarbeiter 600x400 2

Wolfgang Raffeiner

PRÄSIDENT / GESCHÄFTSFÜHRER
„Ich glaube daran, was ich tue. Zu 110 Prozent. Sonst wäre ich nicht hier.“
bgf web mitarbeiter 600x400 3

Dr. Franziska Schwienbacher

VIZEPRÄSIDENTIN
„Unser Tal soll ein attraktiver Raum zum Leben und Arbeiten sein und bleiben.“
bgf web mitarbeiter 600x400 4

Klara Egger

PRODUKTION
„Gäbe es keinen Filz, müsste man ihn sofort erfinden – ein tolles Material.“
bgf web mitarbeiter 600x400 5

Martina Miribung

PRODUKTION
„Aus einer einfachen Wollfaser schöne Dinge zu erschaffen, das fasziniert mich.“
bgf web mitarbeiter 600x400 6

Dorothea Egger

PRODUKTION
„Nur ständiges Experimentieren und Ausprobieren lässt Neues entstehen.“
bgf web mitarbeiter 600x400 7

Bernadetta Staffler

VERKAUF
„Natürlich freuen wir uns, wenn unsere Leistung von den Kunden anerkannt wird.“
bgf web mitarbeiter 600x400 8

Monika Rainer

ASSISTENTIN
„Die Arbeit mit Filz ist für mich wie Meditation und Therapie gleichzeitig.“
bgf web mitarbeiter 600x400 9

Renata Sichan

PRODUKTDESIGN
„Ich mag es, wenn ich meinen Ideen freien Lauf lassen darf.“
HILFE ZUR SELBSTHILFE

Die Sozialgenossenschaft
„Lebenswertes Ulten“

Es ist das Jahr 1990, als sich die frisch gegründete Sozialgenossenschaft „Lebenswertes Ulten“ mit Nachhaltigkeitspionierin Traudl Schwienbacher als Zugpferd auf den Weg zu ihrem visionären Ziel aufmacht: der Talbevölkerung eine Zukunftsperspektive zu bieten und damit aktiv gegen die Abwanderung zu wirken.

2011 wird das sozialgenossenschaftlich organisierte Projekt „Bergauf“ aus der Taufe gehoben. Es macht sich zur Aufgabe, Ultner Schafwolle von den Bauern des Tales anzukaufen und vor Ort zu verarbeiten.

Das Gute daran? Ein wertvoller heimischer Rohstoff wird nicht mehr weggeworfen wie bisher, sondern veredelt. Das altüberlieferte Filzhandwerk wird neu belebt. Menschen, auch mit Beeinträchtigung, erhalten Arbeitsplätze im Tal. Und das Beste: in liebevoller Handarbeit entstehen wollig warme Wohlfühlprodukte, an denen sich viele Menschen erfreuen können.

Entdecke auch du, was wir lieben!

5
Tonnen verarbeitete Wolle im Jahr
15
geschaffene Arbeitsplätze
100
% Wertschöpfung im Tal
4
Verkaufspartner
120
verschiedene Filzprodukte
viel Genugtuung und Freude
ZEITLOS WÄHRT AM LÄNGSTEN

Die Manufaktur 
mit Museumscharakter

Vom Scheren über das Einsammeln und Waschen der Wolle bis hin zum Sortieren, Kardieren, Filzen, Walken und Nähen – bei Bergauf sind viel Einsatz, handwerkliches Geschick und Geduld gefragt.

In unserer Manufaktur geht nichts automatisch, sondern alles von Hand. Nicht ganz. Denn ohne unsere Kardiermaschine aus dem Jahr 1930 würde nichts laufen. Sie ist Tag für Tag treu und lautstark im Einsatz und das museale Herzstück unseres Betriebes.

Gerne gewähren wir unseren Kundinnen und Kunden einen Einblick in unsere Werkstatt, wo es auch noch viele andere größere und kleinere Helferlein zu entdecken gibt: von der Nadelmaschine bis zur Walzenwalke, vom Multiroller bis zur Breitschleuder. Live zu erleben wie Filz entsteht, lässt erkennen, wieviel Arbeit hinter jedem Bergauf Unikat steht.

Wann dürfen wir dir unsere „alte Dame“ zeigen?

Führungen:
Schulklassen und interessierte Gruppen sind bei uns herzlich willkommen.
Gerne bringen wir euch unsere spannende Filzwelt auf kurzweilige Weise näher.